Digitaler Wandel lässt Online weiterrollen

Ihr Unternehmen ist seit Jahrzehnten erfolgreich und Sie können sich keinen Grund vorstellen, warum das in Zukunft anders sein soll?

Ein Blick auf den Kunden verrät: Was bisher war, kann in Zukunft ganz anders aussehen!

Denn inzwischen hat sich der Bereich Online schon so tief in unseren Gedanken und oftmals auch Aktionen verankert, dass das „Alte“ immer weniger zählt. So wird in der Fachsprache unterschieden in verschiedene Segmente:

Contentserv_digitale-transformation-digital-nativesDie „Traditionellen Konsumenten“ stehen neben „Digital Converts“, also Menschen, die im Laufe ihres Lebens mit dem Medium Internet und der Vernetzung in Kontakt gekommen sind und die viele (Kauf-)Entscheidungen mithilfe des Netzes tätigen. Doch bekanntermaßen gibt es eine noch neuere, jüngere Generation an Kunden, die gerne als „Digital Natives“ bezeichnet wrid. Sie sind also „Eingeborene“ im Bereich Web und kennen die Welt ohne Internet nicht. Durch die Tatsache, dass diese Digital Natives nach und nach mehr Einfluss auf die Mehrzahl der Käufe haben und dabei die Zahl der klassischen, also traditionellen Konsumenten immer mehr sinkt, ist nicht nur der Handel zum Handeln gezwungen.

Im „Neue Welt Paradigma“ – wie in der Darstellung aus dem Contentserv Magazin „Innovation“ aus dem Jahr 2015 zu sehen (Quelle: PWC, Namics Weblog) – überwiegen ab dem Jahr 2020 die „Digital Natives“ gar. Ob das so schnell geht, sei dahin gestellt, doch dass das Bedürfnis seitens der Unternehmen für gut gemachte Internetseiten, die im besten Fall auch gefunden werden, steigt, macht Sinn.